Was hilft gegen Pollenallergie?

🌸Pollen🌸

 

🌻Wer kennt die Pollenallergie nur zu gut? In dieser Corona- Zeit nicht gerade sehr förderlich.

 

👉Die Pollenallergie ist eine Reaktion auf eine oder mehrere Pollenarten. Durch den direkten Kontakt oder das Einatmen der Pollen wird bei Allergiebetroffenen Histamin ausgeschüttet, das kann zu einer Entzündung der Bindehaut der Augen und Nasenschleimhaut führen.

Die meisten Pollenallergienen kommen von Gräser, Kräuter und Bäume.

 

👉Die Symptome von Allergiker sind verschieden: verstopfte Nase, Niesattacken, Fliessschnupfen, Mühe beim Atmen, juckende und tränende Augen, Juckreiz in Gaumen, Nasen und Ohren, Heiserkeit, Hustenreiz. Die Pollenallergie kann sich über eine längere Zeit zu einem allergischen Asthma entwickeln.

 

🤔Was machen während der Pollenzeit?

 

✅ Wäsche nicht im Freien trocknen lassen

✅ Stosslüften- oder am morgen früh

✅ Nase morgen und am Abend spülen

✅ Zigarettenrauch vermeiden

✅ Täglich Staubsaugen

✅ Augentropfen verwenden

✅ Einnahme von Antioxidantien

✅ Haare am Abend waschen

✅ Bei den Fenstern Pollengitter

✅ Getragene Kleider nicht im Schlafzimmer ausziehen

✅ Sonnenbrille tragen

✅ Spaziergänge durch Wiese und Feldern vermeiden

✅ Pollenfilter im Auto

✅ Bettwäsche häufiger wechseln

✅ Ans Meer oder in die Berge fahren

✅ Geschlossenes Fenster zum schlafen

✅ Ätherische Öle einnehmen oder via Diffuser (Lavendel,

Zitrone, Pfefferminze)

Bei uns kannst du eine Entspannungsmassage mit ätherischen Ölen buchen. Einfach in der Bemerkung oder im Anamnesegespräch erwähnen, dass du mit ätherischen Ölen massiert werden möchtest.